Berichte 2021

A-Cup Ramsau 21./22. August 2021

Richi Ganster hatte mit den Helfern des A-Cup wieder alles glänzend aufbereitet und sorgte somit für zufriedene Gesichter bei den zahlreichen Teilnehmern.
Wenn man schon so lange veranstaltet ist es einerseits schwer neue Herausforderungen zu schaffen, aber andererseits wissen alle was sie erwartet. Ein wenig Bach mit Steinen, ein wenig Wald mit Wurzeln und fachmännisch gesteckte Sektionen mit entsprechendem Schwierigkeitsgrad. Außerdem ist beim Richi nicht zu befürchten, dass Bodenversiegelung zur Parkplatzgewinnung betrieben wird, also durchaus im Sinne von Umweltschutz.
Gratulation zur gelungenen Veranstaltung.
Bilder aus dem Wald und von der Siegerehrung hier............


ÖTSV + ÖM Lunz Brettertal Klasse rot, blau und gelb 17./18. Juli 2021

ÖTSV Cup Lunz Brettertal Klasse weiß und grün 3. Juli 2021

Neuer Veranstalter, neues Gelände, bewährter Veranstaltungsort mit Splittung des Teilnehmerkreises, um die vorhandenen Parkmöglichkeiten nicht zu überfordern.
Haus und Grundbesitzer Bernhard Pumhösel hatte ein großartiges Team zusammengetrommelt, sodass diesmal auch die Spuren grün und weiß in den Genuss von Punkterichtern kamen und die Sektionen (Bau: Manfred Weissensteiner) ohne Stau (trotz kleiner Runde) und Eigenbewertung bewältigt werden konnten. Aus außenstehender Sicht hatte man nicht den Eindruck, dass die Teilnehmer unterfordert waren, ganz im Gegenteil kamen einige ganz schön ins Schwitzen. Alles in Allem ein gelungener Einstand.


ÖM+ÖTSV Cup Salzstiegl 20.6.21

Erster Lauf zur österreichischen Trial Staatsmeisterschaft im wunderbaren Trialpark Salzstiegl bei hochsommerlichen Temperaturen, was in der im Winter sonst schisportlich genützten Höhenlage nicht zu erwarten war.
Die neue Saison startete wie die alte geendet hatte, nämlich mit einem Doppelsieg von Staatsmeister Marco Mempör. Marco, der auch international bei Welt- und Europameisterschaft antritt, gab sich keine Blöße und bewältigte die Sektionen mit Bravour, wobei an beiden Tagen eine Nullerrunde die Punktekarte schmückte, was sonst niemandem gelang. Es war schon sehenswert mit welcher Leichtigkeit und Sicherheit die TRS unter seiner Leitung über Wurzeln und Steine hinwegglitt.
Dahinter Fabio Schollar, der sich seit dem Vorjahr wieder stark verbessert zeigte und vermutlich den abwesenden Topkonkurrenten Jonas Widschwendter und Philipp Döller auch Paroli geboten hätte. Der Abstand zum Staatsmeister hält sich in Grenzen, während der Rest des Feldes schon etwas abgeschlagen wirkt.

AMF Junior sah Philipp Schmidt sowohl Samstag als auch Sonntag überlegen vorne und bei der AMF Jugend setzte sich an beiden Tagen Florian Stippinger durch. Leider sind die Nachwuchsklassen sehr dünn besetzt, was sehr schade ist, denn da sollte der Nachschub für die Zukunft herkommen. Die dargebotenen Leistungen Aller waren sehenswert und zeugten von viel Talent und Trainigsfleiß.

Die mit Selbstjustiz und Eigenbewertung gefahrenen Spuren weiß und grün (da gibt es j bekanntlich keine Staatsmeisterschaftswertung) wurden wieder vom A-Cup bewährten Johann Haigermoser gesteckt und hier gab es wie immer keine Staus. Ja es wurde sogar behauptet, man habe als Gruppe den ganzen Tag niemanden anderen in einer Sektion gesehen. 

Über 90 Starter pro Tag hatten sichtlich großen Spaß und genossen zusätzlich die Gastlichkeit der Familie Kaltenegger im Moasterhaus. Der Grundstock für weitere Besuche und Aktivitäten wird hier jährlich eindrucksvoll wieder gelegt. Der Trialpark kann ja bis zum Start der Wintersaison täglich gebucht werden, wobei auch Trainer, Motorräder und Ausrüstung in ausreichendem Ausmaß zur Verfügung stehen. 


Leider funktioniert mein Videoschnitt immer noch nicht.

Siegerehrung Sonntag 20.6.2021


A-Cup Trial Lunz am See (Trialhof Enöckl) 29./30. Mai 2021

Leider bringe ich nach der Pandemie mein Videoprogramm nicht in Gang. Bitte daher um Nachsicht für die Zwischenlösung des Mitschnitts im Wald.