News

Indoor WM Arena Nova Wr. Neustadt 14.3.15

📁 Aktionen, Allgemein, Saison 2015 🕔11.März 2015
Indoor WM Arena Nova Wr. Neustadt 14.3.15

Toni Bou ist alter und neuer Indoor Weltmeister im Trialsport
Da Adam Raga im Finale nur 3. hinter Jeroni Fajardo wurde ist Toni Bou schon vor der abschließenden Veranstaltung uneinhohlbar und hat somit seinen Titel souverän verteidigt.
Gratulation an Mario Mempör, es war wieder eine ganz tolle Veranstaltung. Da gab es nichts auszusetzen, alles perfekt.

🌎Fotogalerie Alf

Hammervideo von Wolfgang, das ist sensationell sehenswert!!

FIM Video

Bericht:

In der Qualifikationsrunde wurden die Sektionen paarweise durchfahren, sodass man sehr schön Unterschiede in Stil und Technik studieren konnte.
Die erste Paarung Wildcardfahrer Franz Kadlec (Beta) und Eddi Karlsson (Montesa) zeigten schon, wo die Kriterien des Parcours lagen, nämlich am Anfang und Ende.
Karlsson1
Die Sektionen 1,2,3,6 und 7 endeten jeweils mit Abstiegen und in den restlichen beiden hatte Karlsson knapp die Nase vorne, vor allem dank weniger Zeitstrafpunkte.
Kadlec
Bei seinem ersten Auftritt in der Indoor WM schlug sich der Deutsche ganz hervorragend und machte die mangelnde Erfahrung durch Einsatz wett.

Paarung Nummer 2 Vorjahressieger Alexandre Ferrer und Englands Superstar James Dabill unter den Fittichen von Dougie Lampkin mit der neuen Vertigo. Ferrer baute einen kapitalen Absturz bei den MABA Betonteilen, zum Glück blieben er und die Sherco nahezu unversehrt.
Ferrer
Den Ausschlag zugunsten von Dabill gab die Bewältigung von 2 Sektionen mehr. Obwohl er in der Vorrunde punktegleich mit Jeroni Fajardo an kam, reichte es schlussendlich nicht für den Finaleinzug, da er im Stechen gegen den Spanier knapp den Kürzeren zog.
Darbill
Runde 3: Die spanische Armada greift erstmals ins Geschehen ein und Albert Cabestani (Sherco) schafft als erster die mit großen hoch und querstehenden Baumstämmen für die Firma 4-Jobs bestückte Sektion Number one mit einem einzigen Fehlerpunkt.
cabestani
In dieser Vorrunde sollte Jeroni auf der Beta neben Toni Bou der einzige sein, der die letzte Sektion (die bis zur Hallenbalustrade hinaufreichenden holzigen Stufen mit mehr als jeweils 2m Höhe von der Firma Haidbauer Holzbau) bewältigte, wenn auch mit 2 Fehlerpunkten.
Fajardo
Runde 4 der Auftritt der beiden Superstars Toni Bou (Repsol Honda) und Adam Raga (GasGas). Sektion Nummer 6 stellte für Beide ein unüberwindliches Hindernis dar, die Ausfahrt aus den zusammengeschweißten Kippermulden ohne Anlauf war einfach senkrecht zu hoch.
Raga
Adam Raga dürfte nicht den besten Tag erwischt haben, denn der Abstand zum WM Führenden war mit 10 Punkten doch beträchtlich, auch wenn ein Teil nur aus Zeitüberschreitung stammte.
Bou
Ungefährdet der Finaleinzug mit einer souveränen Leistung, die das Publikum in der ausverkauften Halle begeisterte. Toni at his best.

Finale:
Alle Sektionen mussten nun in entgegengesetzter Richtung durchfahren werden. Schon in der ersten Sektion zeigte sich, dass dies ungleich schwieriger war, nachdem alle Teilnehmer einen Fünfer kassiert hatten.
CabestaniFinal
Danach konnte sich Toni Bou entscheidend absetzten und zeigte, wer der Herr in der Hütte ist.
FajardoFinal
Spannend war nur noch, ob es Adam Raga schaffen würde die WM bis zur letzten Veranstaltung in Oviedo offen zu halten. Dazu hätte er bei einem Sieg von Bou Platz 2 erreichen müssen.
RagaFinal
Bis zu vorletzten Sektion waren Beide nahezu gleichauf, doch schaffte Fajardo eine 2 während Raga scheiterte. In der letzten Sektion, die noch zusätzlich umgebaut und erschwert worden war, setzte es für Beide einen sehr harten Fünfer, der zu Diskussionen mit den Punkterichtern führte. Die von der FIM neu eingeführte Regel, dass die Berührung eines Hindernisses mit der Bodenplatte auch einen Schlechtpunkt einbringt, halten viele für baren Unsinn. Sogar ein Punkterichter mit Abstandsmessgerät wäre überfordert, nur eine Einbau von Berührungssensoren brächte Gewissheit, aber wer will das schon.
Damit war die Entscheidung gefallen, Toni Bou konnte nicht mehr eingeholt werden und stand als Weltmeister schon frühzeitig fest.
BouFinal
Ein wahrer Champion im Trialsport! Mit einer wieder eindrucksvollen Leistung sicherte sich der Ausnahmekönner den 9. Indoor Titel vorzeitig, die Freude war riesengroß.
Sieg
Gratulation auch an Veranstalter Mario Mempör, der wieder alles in den Schatten stellte. Kaum zu glauben, dass die Veranstaltung des Vorjahres noch zu toppen wäre, aber es wurde geschafft…sensationell.

Final Results Wiener Neustadt Rnd 5

Videos:

Warm Up vor dem X-TRIAL in AUSTRIA


Final step

Video von Rudi:

Welcome Party am Freitag:
Alle Stars erhielten als Willkommensgeschenk der Stadt Wr Neustadt einen Corvinusbecher-Pokal.

📣Bilder vom Freitag

WM15WN200

Stefan Eberharter zeigte sein Können auf dem Bike als kleine Einstimmung.

WM15WN143
v.l. Stadtrat Markus Schnedlitz, Schauspieler Wolgang Böck, Weltmeister Toni Bou, Organisator Mario Mempör, Rennleiter Niki Dragschitz, Punkterichter Heiko Haslinger und Vizebürgermeister Horst Karas.



Share this article with friends

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen