4. Bike Trials World Cup 7./8. Juli 2018

07 July 2018 4. Bike Trials World Cup 7./8. Juli 2018

Erstes Projekt wird beim 4.Trials World Cup 2018 am 7. Juli in Vöcklabruck realisiert:
Crowdfunding-Aktion zur Nachwuchsförderung für den Trial-Sport gestartet
gmunden18Sa289
Der Rad-Trialsport erfreut sich steigender Beliebtheit. Vor allem bei jungen Menschen löst diese Sportart große Begeisterung aus. Um den Nachwuchs in Zukunft noch besser fördern zu können, hat der Trial-Verband jetzt eine Crowdfunding-Aktion gestartet, die bis Ende Juni 2018 läuft. Insgesamt sollen 5.000,- Euro durch Privat- und Firmenspenden gesammelt werden, die einer professionellen Nachwuchsbetreuung zu Gute kommen. Mit diesem Betrag sollen optimale Trainingsbedingungen für Talente geschaffen werden: Diese umfassen den Aufbau von qualitativ hochwertigen Trainingsparcours und die Betreuung durch Weltklassetrainer. Ein erstes Projekt wird bereits im Rahmen des 4. Trials World Cup am 7. Juli in Vöcklabruck umgesetzt, wo eine eigener Parcours für das Training der Nachwuchshoffnungen aufgebaut wird und Weltklassesportler den Talenten wertvolle Trainingseinheiten geben. Bereits mit einem Betrag ab 15 Euro ist man beim Crowdfunding dabei, an Goodies gibt es für private Unterstützer je nach Höhe der Spende einen Button, T-Shirts oder VIP-Karten, für Firmen werden Sponsorenpakete zum Trials World Cup angeboten. Mitmachen kann man unter www.trialsworldcup.at/crowdfunding

Intensive Förderung von Trials-Nachwuchssportlern

Der Trend zum Rad-Trialsport wird auch durch das Interesse zahlreicher Jugendlicher an dieser Sportart bestätigt, die durch die Veranstaltung in Vöcklabruck auf diese Sportart aufmerksam geworden sind. Die Organisatoren arbeiten gemeinsam mit dem Verband und Topsportler Thomas Pechhacker an einem eigenen österreichischen Nachwuchsteam, um weitere heimische Athleten an die Weltklasse heranzuführen. Ziel ist es mit diesem Nachwuchsteam mit Top-Platzen bei den Weltjugendspielen vertreten zu sein. Im neuformierten Trialnationalkader sind die beiden Oberösterreicher Emil Neuhauser und Dominic Grill sowie vom Biketrialclub Salzkammergut der Osttiroler Johannes Senfter vertreten.

Trial könnte olympisch werden

Aktuell gibt es Bestrebungen, den Trialsport ins Olympische Programm aufzunehmen. Um darauf vorbereitet zu sein, setzt die österreichische Trialcommunity Akzente, um mit den besten Nationen Schritt zu halten. Erfreulicherweise steigt auch das Interesse am Trialsweltcup in anderen Bundesländern, sodass eine Fortsetzung des UCI-Trialsworldcup 2019 in Österreich abgesichert ist. „Der Publikumszuspruch zum Trial-Radsport wird immer größer, was die Begeisterung nicht nur in Vöcklabruck, sondern auch in Wien beim King of Trials bewiesen hat“, so Organisator Walter Mayrhuber.

Spektakuläre Show beim Trials Weltcup

Trial ist eine Trendsportart, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Bei dieser Radsportart sind mit dem Rad verschiedene mit extremen Hindernissen versehene Sektionen fehlerfrei zu durchfahren. Jede Sektion bildet für sich einen eigenen Parcours mit Hindernissen. Die teilweise mehrere Meter hohen Hürden werden aus Steinblöcken, Baumstämmen oder Materialien wie Holzkonstruktionen, Metallcontainern und Fässern gestaltet, um eine möglichst abwechslungsreiche Veranstaltung zu bieten. Beim Durchfahren der Sektionen werden für das Absetzen der Füße oder das falsche Befahren Fehlerpunkte vergeben, wobei 5 Fehler pro Sektion das Maximum sind. Eine Sektion ist innerhalb von 2 Minuten zu bewältigen, ansonsten gibt es Strafpunkte aufgrund einer Zeitüberschreitung.

Neue Attraktionen in Vöcklabruck

Neue Hindernisbauten werden heuer aufgebaut und für zusätzliche Spannung sorgen. Zudem wird der Trial-Parcours neu designt. Der Auftakt wird in Form eines C1 – Trialseuropacup am 5. Juli stattfinden. Anschließend findet im Stadtpark die School-Out-Party statt. Es wird ein tolles Rahmenprogramm geboten, mit der Bike Business Challenge findet ein Mountainbike-Rennen für Firmenteams und ein 2-Stunden MTB-Marathon statt.  Im Anschluss an das Trials-Halbfinale der Damen am Samstag den 7. Juli heizt Ö3 mit der Trialsworldcup-Disco richtig ein. Tickets zur Ö3-Disco, sowie speziellen Eventtickets und VIP-Tickets sind unter Ö-Ticket erhältlich.

Beim Weltcup werden 130 Teilnehmer aus 20 Nationen erwartet

Insgesamt werden 130 Teilnehmer aus 20 Nationen in der 20 Zoll-Klasse und 26 Zoll-Klasse um den Weltcupsieg kämpfen. Stärkster heimischer Fahrer ist der Niederösterreicher Thomas Pechhacker, der in der 20 Zoll-Klasse absolute Weltklasse ist und schon zwei 2. Plätze beim Weltcup in Vöcklabruck und Albertville sowie Rang 3 in Antwerpen zu Buche stehen hat. Im vergangenen Jahr wurde er mit 19 Fehlerpunkten punktegleich mit Sieger Abel Mustieles 2., die geringere Fehleranzahl bei 2 Sektionen gab den Ausschlag für den Spanier. 2018 will er diese Scharte ausmerzen und erstmals gewinnen. Tausende Zuschauer werden erwartet, denen bei freiem Eintritt Weltklassesport geboten wird.

http://www.trialsworldcup.at/asvoebikefestival/

Donnerstag 5. Juli: UCI C1 Trials Trophy

Samstag + Sonntag 7. + 8. Juli: Trial Challenge

Walter Mayrhuber

e: walter.mayrhuber@trialsworldcup.at

www.trialsworldcup.at

Share this article with friends

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der Webseite einverstanden sind. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen